Antares Sextett – Expedition in musikalisches Neuland

Termin:
25.05.2014
Beginn:
17:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Ev. Gemeindehaus, Bielefeld-Brake; Glückstädter Str. 4
Veranstalter:
brake.kulturell
Info-Telefon:
0521-771057

Das renommierte Detmolder Antares Sextett präsentiert am Sonntag, 25. Mai 2014, bei „brake.kulturell” im evangelischen Gemeindehaus ein interessantes Programm - u.a. mit Werken von Francaix, Poulenc und Ibert. Die Musiker sind: Gabriele Bertolini (Flöte), Masako Kozuki (Oboe), Zsigmond Kara (Klarinette), Borgia Aras Durà (Fagott), Peter Lorek (Horn) und Atsuko Oba (Klavier). Karten gibt es nur an der Abendkasse.

Griff nach den Sternen: Das Antares Sextett in Brake. Sie haben sich nach dem roten Riesenstern benannt – und sie spielen himmlich! Fünf junge Musiker haben sich im Herbst (da strahlt der Stern am hellsten!) 2008 an der Hochschule für Musik Detmold zusammengetan und seitdem spielen sie intensiv zusammen; später kam Atsuko Oba hinzu; sie ist den Braker Konzertbesuchern in guter Erinnerung: bereits zweimal hat sie das Publikum mit ihrem fulminanten Klavierspiel begeistert. Seit 2009 hat das Quintett/Sextett viele nationale und internationale Preise und Auszeichnungen erhalten. Wenn man sie spielen hört, weiß man, warum: virtuos, vielseitig, von perfekter Harmonie, dynamisch auf den Punkt gebracht… Man gerät ins Schwärmen!

In Brake spielt das Antares Sextett durchaus auch unbekanntere Werke; u.a. von Francaix, Ibert und Poulenc; aber auch Haydn steht auf dem Programm – und das Stück „Double Two” von Gerhard Wäschebach. Brake.kulturell lädt herzlich ein und verspricht: die  Expedition in musikalisches Neuland lohnt sich!


Wir
bieten besondere Kulturereignisse hautnah:

Sie sind dabei, wenn Künstler der Nordwestdeutschen Philharmonie und anderer Ensembles in stilvoller Umgebung musizieren.

Sie treffen bei unseren Veranstaltungen Menschen mit ausgeprägtem Interesse an exquisiten Konzerten und anregenden Begegnungen in Ostwestfalen-Lippe.

Wann lernen wir Sie persönlich kennen?