Zum dritten Mal lobt die Philharmonische Gesellschaft OWL in Zusammenarbeit mit der Neuen Westfälischen, der Lippischen Landes-Zeitung und dem Haller Kreisblatt den "Förderpreis Klassik" aus. In einer...

[Weiterlesen]

Kirchenchöre, Pop-, Jazz- und Soulklänge. Am Sonntag hieß es für zahlreiche Kulturbegeisterte: »In Bad Lippspringe spielt die Musik!«
Strahlender Sonnenschein, farbenprächtige Blumenlandschaften und...

[Weiterlesen]

Die Philharmonische Gesellschaft OWL wird 25 Jahre alt. Der Geburtstag wird natürlich musikalisch gefeiert - mit einem großen Festkonzert am Samstag, 11. März, im Konzerthaus Detmold.

Ab 18 Uhr spielt...

[Weiterlesen]
Freitag, 20.04.2018, 19:30 Uhr

Zwei Variationenwerke für Klavier

Der Pianist und Hochschulprofessor Jacob Leuschner gestaltet das nächste Dozentenkonzert am 20. April an der Hochschule für Musik Detmold. Hierbei erklingen Beethovens Diabelli-Variationen C-Dur op. 120 sowie Max Regers Variationen und Fuge über ein Thema von Bach op. 81 – zwei der größten Variationenzyklen innerhalb des Klavierrepertoires. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr im Konzerthaus Detmold.

Sonntag, 22.04.2018, 19:30 Uhr

J. S. Bach und F. Mendelssohn Bartholdy

Konzertorganist Rudolf Innig aus Bielefeld spielt Orgelwerke von Johann Sebastian Bach (unter anderem Choralbearbeitungen zu den Kyrie-Melodien aus der "Orgelmesse") und von F. Mendelssohn Bartholdy (unter anderem seine Sonate f-moll über den Choral "Was mein Gott will...") Zu den Orgelchorälen singt das Vokalensemble "coro piccolo" unter der Leitung von Torsten Seidemann Choralsätze von J. S. Bach in der Tradition des alternierenden Musizierens.

Dienstag, 24.04.2018, 19:30 Uhr

Abo-Konzert mit dem DKO

Mit zwei Professoren der Hochschule für Musik Detmold hat das Detmolder Kammerorchester (DKO) für sein 4. Abonnementkonzert am Dienstag, 24. April, 19.30 Uhr zwei hochkarätige Solisten zu Gast. Unter Leitung Alfredo Perls werden die niederländische Harfenistin Godelieve Schrama und ihr aus Ungarn gebürtige Kollege an der Oboe, József Kiss, mit dem DKO im Detmolder Konzerthaus zu hören sein. Das ausgesuchte Programm beinhaltet mit Claude Debussys Danses sacrée e profane und den Trois Danses von Frank Martin zwei facettenreiche Werke für diese beiden Soloinstrumente mit Streichorchesterbegleitung. Erweitert wird es mit einem anspruchsvollen Paradestück der Kammermusikliteratur: der packende Musik für Saiteninstrumente, Schlagzeug und Celesta von Béla Bartók und dem spätestens seit Viscontis Verfilmung „Tod in Venedig“ so berühmten Adagietto aus Gustav Mahlers 5. Sinfonie.

Samstag, 28.04.2018, 19:30 Uhr

NWD-Gastkonzert in Bad Pyrmont

Die Gäste bei Jubiläumskonzert der Philharmonischen Gesellschaft Ostwestfalen-Lippe waren vollauf begeistert, jetzt gastiert die Nordwestdeutsche Philharmonie mit dem umjubelten Programm im Konzerthaus Bad Pyrmont: Die Besucher dort dürfen sich auf drei junge Solisten freuen, die das Poulenc-Orgelkonzert und das Brahms-Doppelkonzert präsentieren. Die Nordwestdeutsche Philharmonie unter der Leitung von Martin Panteleev fügt zu diesem besonderen Programm noch das C-Dur-Konzert von Ludwig van Betthoven hinzu.

Samstag, 28.04.2018, 19:30 Uhr

Kammermusik in Detmold

„Kammermusik in Detmold“ präsentiert in seiner nächsten Auflage Werke zu Unrecht vergessener Komponisten. „Schatten“ – so lautet der Titel des zweitägigen Kurzfestivals, das am 28. und 29. April im Konzerthaus der Hochschule für Musik Detmold stattfindet. „Wir möchten Werke unbekannter Komponisten ans Licht holen“, erläutert Künstlerischer Leiter Thomas Lindhorst. (Foto).

Alle Klassik-Veranstaltungen in OWL anzeigen


Wir bieten besondere Kulturereignisse hautnah:

Sie sind dabei, wenn Künstler der Nordwestdeutschen Philharmonie und anderer Ensembles in stilvoller Umgebung musizieren.

Sie treffen bei unseren Veranstaltungen Menschen mit ausgeprägtem Interesse an exquisiten Konzerten und anregenden Begegnungen in Ostwestfalen-Lippe.

Wann lernen wir Sie persönlich kennen?