Forum Lied: Mignon und der Harfer

Termin:
02.03.2019
Beginn:
17:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Theater Stadt Gütersloh
Veranstalter:
Musikschule für den Kreis Gütersloh
Info-Telefon:
Gütersloh Marketing 05241 2113636
Buchung:
Telefonische Buchung

Mignon und der Harfner, Vertonungen aus Goethes Wilhelm Meister von Franz Schubert und Robert Schumann, mit Lea Maria Koch, Sopran, Mathis Koch, Bass-Bariton, und Peter Kreutz, Klavier, sind zweimal in Gütersloh zu hören: Samstag, 2. März, 17 Uhr, und Sonntag, 3. März, 11.30 Uhr.

 

„Kennt Du das Land, wo die Zitronen blühn?“ ist wohl das berühmteste Gedicht aus dem Bildungsroman „Wilhelm Meisters Lehrjahre“ von Johann Wolfgang Goethe und wurde entsprechend häufig in Musik gesetzt. Mignon, das vor Kummer vergehende italienische Waisenkind, und der unheimliche, bardenähnliche Harfner. Beide besingen in ergreifend schönen Gedichten die eigene Seelenqual, ohne zu wissen, dass sie Vater und Tochter sind.
In Goethes Roman bleiben Mignon und der Harfner romantische Randfiguren, erst durch die ungezählten Vertonungen ihrer Lieder wurden sie unsterblich.
Robert Schumann ist in seiner Beschäftigung mit dem Roman einen Schritt weiter gegangen, er hat insgesamt neun Gedichte ausgewählt und sie zu seinem Opus 98a zusammengestellt. Diese reizvolle Anordnung wird im zu hörenden Programm auch auf die Vertonungen von Franz Schubert übertragen.

Lea Maria und Mathis Koch haben an der Hochschule für Musik Detmold studiert und leben und arbeiten heute in Berlin. Mathis Koch ist Mitglied des renommierten Berliner Rundfunkchors, seine Frau wird von dem Ensemble regelmäßig für Projekte eingeladen. Prof. Peter Kreutz, künstlerische Leiter von Forum Lied, wird die beiden Sänger am Flügel begleiten und das Konzert moderieren.


Wir bieten besondere Kulturereignisse hautnah:

Sie sind dabei, wenn Künstler der Nordwestdeutschen Philharmonie und anderer Ensembles in stilvoller Umgebung musizieren.

Sie treffen bei unseren Veranstaltungen Menschen mit ausgeprägtem Interesse an exquisiten Konzerten und anregenden Begegnungen in Ostwestfalen-Lippe.

Wann lernen wir Sie persönlich kennen?