Chorkonzert in Detmold

Termin:
17.03.2018
Beginn:
19:30 Uhr
Veranstaltungsort:
Christuskirche Detmold
Veranstalter:
Kantorei der Christuskirche Detmold
Info-Telefon:
05231 50326 (Pralle)
Buchung:
Telefonische Buchung

Chorkonzert mit Werken von Johannes Brahms (Geistliches Lied op. 30, Motetten op. 110) und Max Reger (Choralkantaten und Orgelwerke) in der Christuskirche Detmold.

 

Mitwirkende: Friederike Webel, Sopran Doris Benecke, Alt Helga Müller-Seidlitz, Violine Friedemann Jörns, Viola Christoph Grohmann, Orgel Kantorei der Christuskirche Detmold Leitung: Burkhard Geweke Kantorei der Christuskirche Detmold Die Kantorei der Christuskirche Detmold wurde 1949 von Alexander Wagner gegründet und von diesem bis 1994 geleitet. Als Kantorei einer reformierten Kirchengemeinde fühlt sie sich der „reformierten" Kirchenmusik, insbesondere dem Genfer Psalter, in besonderer Weise verpflichtet. Ausgehend von Motetten des 16. und 17 Jahrhunderts, denen von Anfang an Werke des 20. Jahrhunderts gegenübergestellt wurden, hat sich der Chor nach und nach ein umfangreiches Repertoire erarbeitet. Neben dem A-cappella-Repertoire bzw. Werken mit wenigen Begleitinstrumenten hat sich die Kantorei seit 1974 verstärkt auch oratorischen Aufgaben gewidmet. Burkhard Geweke hat die Leitung des Chores 1994 über­nommen und sich die Kriterien der Werkauswahl abseits ausgetretener Pfade zu eigen gemacht, dabei jedoch stilistisch eigene Akzente gesetzt. Er pflegt in besonderem Maße die Literatur für Chor und Orgel, aus der sicherlich die Aufführungen der „Laudes organi“ von Zoltán Kodaly und die Uraufführung der Motette „Das neue Jerusalem“ des Detmolder Komponisten Hinrich Luchterhandt herausragen. In den letzten Jahren hat Burkhard Geweke darüber hinaus große oratorische Aufführungen in theologisch und musikalisch höchst anregend konzipierte Veranstaltungsreihen eingebettet (Matthäus-Passion 2014, In terra pax 2015). Friederike Webel begann ihre musikalische Ausbildung zunächst auf dem Klavier, der Violine und der Orgel. Sie studierte Gesang und Musikwissenschaften an der Hochschule für Musik in Detmold. Neben einer umfangreichen Konzerttätigkeit als Gesangssolistin und Mitglied renommierter Ensembles arbeitet sie seit einigen Jahren als Regieassistentin für Opern- und Konzertübertragungen unter anderem für die Berliner Philharmoniker und Fernsehsender wie 3sat und arte. Als Stimmbildnerin betreut Friederike Webel verschiedene Chöre und Ensembles und ist als Dozentin in der C-Kirchenmusikerausbildung der Lippischen Landeskirche tätig. Christoph Grohmann geboren 1955 in Bielefeld als Sohn zweier Kirchenmusiker, studierte 1974-80 an der Hochschule für Musik in Detmold Kirchenmusik-A und Konzertfach Orgel, seine prägenden Lehrer waren Alexander Wagner (Chorleitung) und Helmut Tramnitz (Orgel). Er nahm teil an Meisterkursen bei Guy Bovet, Daniel Roth und Flor Peeters in Mecheln (Belgien). Nach zehnjähriger Tätigkeit 1979-89 als Dekanatskantor an St. Clemens in Rheda, wo er einen bedeutenden Orgelneubau initiierte, widmet Grohmann sich besonders der Unterrichtstätigkeit, zunächst an der Hochschule für Musik in Detmold, 1992-2014 an der Hochschule für Künste in Bremen und seit 2005 an der Evang. Hochschule für Kirchenmusik in Herford (Orgel-Literaturspiel und Improvisation). 1988-2008 war Grohmann im Präsidium der internationalen Gesellschaft der Orgelfreunde tätig. 2008-10 wirkte er als Titularorganist an der Beckerath-Orgel der Altstädter Nicolaikirche in Bielefeld. Er hat sich mit CD-Aufnahmen, Orgelkonzerten und als Continuo-Spieler international einen guten Ruf erworben und konzertiert in Deutschland, Westeuropa sowie in den U.S.A. Seit über 30 Jahren widmet er sich in der Durchführung von Orgelstudienfahrten im deutschen und europäischen Raum dem Orgelspiel auf historischen Instrumenten aller Stilepochen. Weitere Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind die Aufführung von Werken des 19. und 20. Jahrhunderts für Orgel und Orchester sowie die freie Improvisation über Themen aus Liturgie und Gregorianik. Burkhard Geweke 1981-1986 Schulmusikstudium mit Schwerpunkt Ensembleleitung (Prof. Alexander Wagner) und Hauptfach Orgel (Prof. Helmut Tramnitz, Prof. Gerhard Weinberger) an der Hochschule für Musik Detmold, 1989-1993 Kirchenmusikstudium (B- und A-Examen) an der Hochschule für Kirchenmusik Herford (Orgel: Herbert Wulf; Chorleitung: Prof. Hildebrand Haake); dort 1995 Künstlerische Reifeprüfung Chorleitung. 1979-1991 Kirchenmusiker an der Petrikirche Bielefeld, anschließend bis 1994 Kantor an der Marienkirche Bielefeld-Jöllenbeck, seit 1994 Kantor an der Christuskirche Detmold und Landeskantor der Lippischen Landeskirche, seit 1997 auch Orgelsachverständiger. Darüber hinaus von 1983 bis 2003 Lehrtätigkeit Chorleitung an der Kirchenmusikalischen Fortbildungsstätte der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck in Schlüchtern, seit 2003 Lehrbeauftragter für Chorleitung an der Hochschule für Kirchenmusik Herford. 2017 wurde Burkhard Geweke der Titel Kirchenmusikdirektor verliehen.


Wir bieten besondere Kulturereignisse hautnah:

Sie sind dabei, wenn Künstler der Nordwestdeutschen Philharmonie und anderer Ensembles in stilvoller Umgebung musizieren.

Sie treffen bei unseren Veranstaltungen Menschen mit ausgeprägtem Interesse an exquisiten Konzerten und anregenden Begegnungen in Ostwestfalen-Lippe.

Wann lernen wir Sie persönlich kennen?