Orchester aus Katowice zu Gast

Termin:
23.11.2019
Beginn:
19:30 Uhr
Veranstaltungsort:
Konzerthaus der Hochschule für Musik Detmold an der Neustadt
Veranstalter:
Hochschule für Musik Detmold
Info-Telefon:
0800 - 00 6 87 45
Buchung:
Telefonische Buchung

Der Buchungszeitraum ist vorüber.

Vor eineinhalb Jahren startete das Hochschulorchester der Hochschule für Musik Detmold eine Konzertreise in verschiedene Orte Polens, u. a. nach Katowice und die die dortige Musikakademie. Nun setzt das Orchester der Akademie, das nach dem berühmten polnischen Komponisten Karol Szymanowski benannt ist, zu einem Gegenbesuch an. Höhepunkt ist ein Konzert am kommenden Samstag, den 23.11. um 19.30 Uhr im Konzerthaus Detmold.

 

Gefördert durch die Sibylle und Hannes Frank Stiftung, die GFF und den DAAD, sind an dem Abend die Toccata aus der Suite op. 10 des polnischen Komponisten Bolesław Szabelski zu hören. Der Komponist leitete in den zwanziger und fünfziger Jahren des 20. Jahrhunderts die Orgel- und Kompositionsklasse an der Kattowitzer Musikakademie. Als letzte Orchesterkomposition von Johannes Brahms markiert sein Doppelkonzert für Violine und Violoncello a-Moll op. 102, bei dem Alexander Gebert am Violoncello und sein polnischer Kollege Szymon Krzeszowiec an der Violine zu erleben sind, eine Besonderheit für das 19. Jahrhundert: Bis auf dieses Werk existieren aus dieser Zeit keine weiteren kompositorischen Überlieferungen für die Gattung Doppelkonzert. Witold Lutosławski war unter den polnischen Komponisten des 20. Jahrhunderts einer der bedeutendsten. Sein Konzert für Orchester fällt in die Zeit der Stalinistischen Diktatur. Darin bedient sich der Komponist folkloristischer Elemente und macht sein Lieblingsinstrument – das Orchester selbst – zum Solisten, indem er alle Orchestergruppen virtuos präsentiert. Die Künstlerische Leitung des Konzerts hat der polnische Dirigent Mirosław Jacek Błaszczyk.

 

Der Buchungszeitraum ist vorüber.


Wir bieten besondere Kulturereignisse hautnah:

Sie sind dabei, wenn Künstler der Nordwestdeutschen Philharmonie und anderer Ensembles in stilvoller Umgebung musizieren.

Sie treffen bei unseren Veranstaltungen Menschen mit ausgeprägtem Interesse an exquisiten Konzerten und anregenden Begegnungen in Ostwestfalen-Lippe.

Wann lernen wir Sie persönlich kennen?