Lesung und Konzert 1.9.

Termin:
01.09.2019
Beginn:
16:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Schloss Corvey, Höxter
Veranstalter:
Via Nova Corvey gGmbH
Info-Telefon:
05231-570150
Buchung:
Buchung über diese Webseite

Das Via Nova-Wochenende 2019 im UNESCO-Weltkulturerbe Schloss Corvey endet am 1. September mit einer Lesung sowie einem Konzert im Kaisersaal des Schlosses.
(Einzel- und Tagestickets können Sie direkt hier buchen. Wegen Tickets für ein oder mehrere Veranstaltungswochenenden schreiben Sie uns bitte eine Mail an vianova@corvey.de)

 

Lesung und Konzert Kaisersaal

Mitwirkende:
Alexander Khuon — Johannes Bobrowski und Heinrich Heine: Himmel, Sonne, Sterne
Lautten Compagney Berlin und Calmus Ensemble — BACHarkaden
Wolfgang Katschner Leitung
Anja Pöche Sopran, Stefan Kahle Countertenor, Tobias Pöche Tenor, Ludwig Böhme Bariton, Manuel Helmeke Bass

Programm:
J. S. Bach Choralbearbeitungen
Arvo Pärt Fratres
Guillaume Dufay Ecclesiae militantis
Henry Purcell ‹When I’m laid› aus der Oper ‹Dido and Aeneas›
Bernd Franke And why
Johann Walter Vivat Carolus
Dietrich Buxtehude Herr, wenn ich nur dich hab
John Tavener The Lamb
Tarquinio Merula Ciaconna ‹Su la cetra›

Pause / Ende ca. 18.30 Uhr

WÄR DA EIN GOTT...
Für Heinrich Heine (1797 – 1856), radikaler Denker und virtuoser scharfzüngiger Dichter, war der leidende Gott der Befreier der Menschen vom Zeremonialgesetz und vom Nationalismus, er stiftete den Kosmopolitismus und wurde Opfer seiner Humanität.

ICH WÜRD UMHERGEHN . . .
Dieses Wechselspiel aus beseelter Natur, Kunst, Mythen und Sagen setzte in einzigartiger Weise Johannes Bobrowski (1917 – 1965) in seinen Gedichten fort, eine Zwiesprache mit der Welt zwischen Melancholie und dem Licht der Hoffnung: ‹sing noch ein Weilchen, Wachtel, sing: Lobet Gott›. Alexander Khuon, Schauspieler am Deutschen Theater Berlin, ist ein einfühlsamer Leser, der mit einer sensiblen, nervös flackernden und genauen Nuancierung spricht.

ICH WÜRD WARTEN EIN WENIG
Mit Raffinesse interpretieren das Calmus Ensemble und die Lautten Compagney den Meister des Barock. Johann Sebastian Bachs Werke bilden die Arkaden, auf denen die Musiker experimentierfreudig und neugierig ein neues Klanggewölbe errichten in der ungewöhnlichen Instrumentierung aus Gambe und Theorbe, Saxophon und Violone, Marimba und Percussion, gepaart mit der einzigartigen Besetzung aus Sopran, Countertenor, Tenor, Bariton und Bass. Mit Lust und Vergnügen erwecken die beiden ECHO-Klassik-Preisträger die Musik zum Leben.

BIOGRAFIEN
Das Calmus Ensemble (Foto) aus Leipzig, gegründet von ehemaligen Thomanern, ist eine der erfolgreichsten A-Cappella-Formationen Deutschlands. Stimmliche Perfektion, Klarheit, Leichtigkeit und Humor zeichnen die Programme aus, für die es u. a. den ECHO Klassik und den Supersonic Award erhielt.
Alexander Khuon (Foto),1979 in Freiburg geboren, ist Ensemblemitglied am Deutschen Theater Berlin. Er spielte in Inszenierungen von Jürgen Gosch, Michael Thalheimer, Christian Petzold, Stephan Kimmig und derzeit von Jette Steckel. Fernseh- und Kinofilme, zuletzt ‹Rate Your Date›. Gertrud-Eysoldt-Ring 2011 für seine Rolle in ‹Die Möwe›.
Die Lautten Compagney Berlin ist eines der renommiertesten und kreativsten deutschen Barockensembles und bei den bedeutenden internationalen Festivals zu Gast sowie im Gewandhaus Leipzig, der Frauenkirche Dresden, dem Concertgebouw Amsterdam, dem Wiener Musikverein oder der Warschauer Philharmonie.


Wir bieten besondere Kulturereignisse hautnah:

Sie sind dabei, wenn Künstler der Nordwestdeutschen Philharmonie und anderer Ensembles in stilvoller Umgebung musizieren.

Sie treffen bei unseren Veranstaltungen Menschen mit ausgeprägtem Interesse an exquisiten Konzerten und anregenden Begegnungen in Ostwestfalen-Lippe.

Wann lernen wir Sie persönlich kennen?