26.01.2020, 11:30 Uhr

Beethoven für die ganze Familie

Das kommende Konzert steht unter dem Titel „TATATATAAAA ... Beethoven!“. Es beginnt um 11.30 Uhr im Konzerthaus und setzt den Kinder- und Familienschwerpunkt des Beethovenjahres an der HfM Detmold fort. Drei Studentinnen der Musikvermittlung, Kerstin Körfer, Sara Franchini und Linda Wiebe, haben unter der Leitung von Claudia Runde ein halbszenisches Konzept entworfen, das sie mit dem Hochschulorchester unter der Leitung von Florian Ludwig umsetzen. Die Drei schlüpfen während des Stückes selbst in die Rolle der handelnden Akteure auf der Bühne.

08.02.2020, 19:30 Uhr

Fritz-Kreisler-Abend

„Von Teufelstrillern, Prinzessin Sissy, und falschen Klassikern – Ein Fritz Kreisler-Abend mit Werken von Tartini, Kreisler, Lanner und weiteren“, ist Titel eines Programms von Ralf Mathias Caspers, Violine und Moderation, und Tamaki Takeda-Caspers, Klavier, das im Kulturkreis Borchen zu hören ist. Am 1. April sind die Künstler mit dem gleichen Programm innerhalb der Kammermusik-Reihe der Nordwestdeutschen Philharmonie in Herford zu erleben.

09.02.2020, 17:00 Uhr

Joseph Haydn, DIE SCHÖPFUNG

Abschluss-Chorkonzert der 57. HALLER BACH-TAGE 2020

11.02.2020, 19:30 Uhr

Meisterkonzert III

Frischer Wind aus dem Norden bläst einem im Rahmen des 3. Meisterkonzerts entgegen. Zu Gast ist das Hamburger Ensemble Elbtonal Percussion, bestehend aus den vier Musikern Andrej Kauffmann, Jan-Frederick Berend, Stephan Krause und Sönke Schreiber. Die vier Ausnahmemusiker wirkten bereits bei verschiedenen Filmproduktionen mit, u. a. in Doris Dörries Drama „Kirschblüten – Hanami“, dem „Baader-Meinhof-Komplex“ von Bernd Eichinger und Christian Alvards Sciene-Fiction-Thriller „Pandorum“. Gemeinsam entfachen sie am 11.02.20 mit Rachel Zhang (Foto), dem „Rising Star“ des Marimba, ein Feuerwerk des Schlaginstrumentariums. Darunter fallen Arrangements barocker Komponisten wie Johann Sebastian Bach oder Johann Jakob Froberger neben modernen Rocksongs wie von der Band Radiohead.

16.02.2020, 16:30 Uhr

Musikalische Reise

Am Sonntag, 16. Februar, findet um 16.30 Uhr ein Konzert in Kooperation mit dem Landestheater Detmold in der Kirche zu Bergkirchen statt. Zu Gast ist das Detmolder Barockensemble »Il Discorso Musicale« mit Mechthild Braun (Traversflöte), Zhechao Xie (Barockbratsche), Hermann Hickethier (Gambe), Zsuzsanna Reibach (Cembalo) und Henning Bormann (Rezitation). Auf dem Programm stehen u. a. Werke von Bach und Telemann. Eintrittskarten gibt es an der Tageskasse.

16.02.2020, 18:00 Uhr

Dominique Horwitz zu Gast beim DKO

Das Detmolder Kammerorchester (DKO) führt das in der vergangenen Saison initiierte Konzertformat des Melodrams fort; dieses Mal in hochkarätiger Begleitung des gefeierter Bühnen-, Film- und Chanson-Stars Dominique Horwitz. Auf dem Programm steht am 16. Februar 2020 (18Uhr, Konzerthaus Detmold) Viktor Ullmanns Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke.  Den Konzertabend erweitern zwei Juwelen der Kammermusikliteratur: Robert Schumanns Klavierquintett Es-Dur op. 44 und Dmitri Schostakowitschs Streichquartett Nr. 3 F-Dur op. 73, interpretiert von Alfredo Perl am Klavier und dem aus dem DKO hervorgegangenen Arminio Quartett. Konzerteinführung um 17 Uhr, Gartensaal im Palais der Hochschule für Musik Detmold (Neustadt 22).

18.02.2020, 19:30 Uhr

Sinfoniekonzert des Landestheaters

Das Symphonische Orchester des Landestheaters Detmold unter der Leitung von Lutz Rademacher lädt zum zweiten Sinfoniekonzert ein, in dessen Mittelpunkt das Klavierkonzert Nr. 2 op. 32 und Konzertstück für Klavier und Orchester f-Moll op. 79 von Carl Maria von Weber stehen. Außerdem auf dem Programm: die Sinfonie Nr. 5 d-dur von Ralph Vaughan Williams. Als Solistin wurde Luisa Imorde engagiert.

 

07.04.2020, 19:30 Uhr

Meisterkonzert IV

Ein Wiedersehen gibt es mit einer ehemaligen Professorin aus Detmold: Die japanische Bratschistin Noboku Imai widersetzt sich all den Klischees rund um ihr Instrument. Ihre Diskographie von 40 CDs bildet einen nachhaltigen Beweis dafür, dass die Viola keineswegs als die Stiefschwester der Violine betrachtet werden sollte. Für ihr Detmolder Meisterkonzert kehrt sie mit ihrem Pianisten François Killian (Foto) zurück an ihre alte Wirkungsstätte. Im Gepäck hat sie dabei Werke von Brahms, Bartók und passend zum Beethoven-Jahr eine Sonate des Bonner Meisters. 

05.05.2020, 19:30 Uhr

Meisterkonzert V

Einen Ausflug in die Welt des Kunstliedes unternimmt am 05.05.20 die bekannte Sopranistin und Hochschulprofessorin Anne Schwanewilms. Als „wahrhafte Tonmalerin“ bezeichnete sie ein britischer Journalist. Kritiker attestieren ihr, sie habe ein unfehlbares Gespür für die feinsten Details der Phrasierung, eine hohe Sensibilität im Umgang mit dem Text, eine glänzende und geschmeidige Stimme sowie eine raffinierte Technik. Anne Schwanewilms sang in Bayreuth, Salzburg und an zahlreichen international bekannten Opernhäusern. Am 05.05.20 hat sie sich beim fünften Meistrerkonzert der Saiso 2019/20 mit ihrem Pianisten Malcom Martineau ganz dem Kunstlied verschrieben. Sie bringt dabei Lieder von Strauss, Mahler, Debussy und Wagner zu Gehör.

21.06.2020, 11:00 Uhr

OWL-Familien-Musikfest 2020

Das beiliebte OWL-Familien-Musikfest der Philharmonischen Gesellschaft Ostwestfalen-Lippe findet in diesem Jahr erneut in Detmold statt. Dank einer Einladung der Hochschule für Musik Detmold sind die Gebäude und die Freiflächen der Hochschule Veranstaltungsorte für Musik und Mitmach-Aktionen für Groß und Klein. (Programm-Details folgen demnächst.)

30.06.2020, 19:30 Uhr

Meisterkonzert VI

Wussten Sie, dass Beethovens Musik zu seiner Zeit nicht mit dem Klavier, sondern mit seinem Vorgängerinstrument – dem Hammerflügel – erklang? Das Instrument, welches wesentlich kleiner als das Klavier ist, verfügt über eine besondere Klangfarbe. Im abschließenden Meisterkonzert der Saison 2019/20 am 30.06.20 wird es von einem Pianisten gespielt, der zu einem wahrhaftigen Spezialisten für historische Tasteninstrumente gehört: Kristian Bezuidenhout. Der Australier mit südafrikanischen Wurzeln studierte Cembalo, Hammerklavier sowie Continuo-Spiel und historische Aufführungspraxis. Im letzten Konzert der Saison bringt er dem Publikum auf seinem Hammerflügel Werke von Schubert und Beethoven näher.


Wir bieten besondere Kulturereignisse hautnah:

Sie sind dabei, wenn Künstler der Nordwestdeutschen Philharmonie und anderer Ensembles in stilvoller Umgebung musizieren.

Sie treffen bei unseren Veranstaltungen Menschen mit ausgeprägtem Interesse an exquisiten Konzerten und anregenden Begegnungen in Ostwestfalen-Lippe.

Wann lernen wir Sie persönlich kennen?